Stummfilmimprovisationen zum Film "Das Cabinet des Dr. Caligari"

Mit einer Stummfilmimprovisation zum Film "Das Cabinet des Dr. Caligari" wird Prof. Wolfgang Seifen (Berlin) am Sonntag um 19 Uhr die Christuskirchenorgel verzaubern. Wer Wolfgang Seifen, der schon viele Stummfilme in der Christuskirche zu neuem Leben erweckt hat und in der Orgelszene höchst bekannt ist, schon erlebt hat, wird sich auch auf diesen Stummfilm freuen können. Per Leinwand wird der Film dem Zuhörer präsentiert, von oben dazu die kunstvollen Orgelklänge, die Leben in den Film bringen. Der expressionistische Stummfilm Das Cabinet des Dr. Caligari von Robert Wiene aus dem Jahr 1920 gilt als ein Meilenstein der Filmgeschichte. Der unheimliche Dr. Caligari versetzt mithilfe eines Somnambulen (Schlafwandlers) namens Cesare eine kleine norddeutsche Stadt in Angst und Schrecken. Cesare sagt auf dem Jahrmarkt dem Publikum die Zukunft voraus und prophezeit Alan, einem jungen Mann, dass er bald sterben müsse. In der folgenden Nacht wird Alan ermordet. Sein Freund Francis verdächtigt Dr. Caligari, hinter dem Mord zu stehen. Nach vielen Irrtümern löst der Film am Ende das Rätsel auf ...

Der Eintritt beträgt € 6,– (erm. 5,–).

Seit Oktober 2000 ist Wolfgang Seifen Professor für Improvisation an der Universität der Künste in Berlin. 2004 wurde er zum Titularorganisten an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin berufen und ist dort künstlerischer Leiter des Internationalen Orgelimprovisationsfestivals Berlin. Er hat zahlreiche Kompositionen für Chor, Orgel sowie Kammermusik geschrieben. Ferner zeichnet er sich aus durch etliche Rundfunk- und Fernsehproduktionen sowie CD-Einspielungen mit Orgelimprovisation.


Sonntag, 22. September, 19 Uhr

Abschlusskonzert der „Orgelreise per Bus“

Stummfilmimprovisationen mit Prof. Wolfgang Seifen (Berlin)

zum Film "Das Cabinet des Dr. Caligari"

Eintritt: € 6,– (5,–)

Zurück