Hilfsprojekt für den Alltag: Kirchenkreis-Hilfe gestartet

Der Ev.-luth. Kirchenkreis Bremerhaven bietet seit dem 23. März ein Projekt an, das hilfebedürftigen Menschen, die zur Zeit wegen des Coronavirus nicht aus dem Haus gehen möchten, den Alltag erleichtern soll. Das Projekt richtet sich in erster Linie an ältere und gesundheitlich vorbelastete Menschen und zielt darauf ab, dass Lebensmitteleinkäufe getätigt werden und der Weg zur Apotheke abgenommen wird. Die Mitarbeitenden stehen außerdem für Gespräche am Telefon für diejenigen bereit, die sich in dieser Zeit der eingeschränkten sozialen Kontakte jemanden zum Reden wünschen.

„Kirche steht für Zusammenhalt, Gemeinschaft und Hilfe“, sagt Söhnke Helms, Stadtjugendreferent im Kirchenkreis, der das Projekt zusammen mit Diakonin Daniela Memedovski initiiert hat. „Wir wollen zeigen, dass wir gerade in dieser Zeit als Kirche für die Menschen da sind. Und ich habe den Eindruck, dass ganz viele in diesen Tagen gerade bei diesen praktischen Dingen Hilfe brauchen.“

Wer die Kirchenkreis-Hilfe in Anspruch nehmen möchte, kann sich an den Stadtjugenddienst des Kirchenkreises wenden: Mo.-Fr. von 10 bis 14 Uhr unter Tel. 0471-303734, außerdem per Mail an die Superintendentur: sup.bremerhaven@evlka.de

Sie können dieses Formular zur Kontaktaufnahme verwenden: KK-Hilfe-Formular

Zurück